Gesundheitskurse nach §20 SGB V (Krankenkassen-Bezuschussung) 
Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung 


Die Motivation ein Entspannungsverfahren zu erlernen, kann völlig unterschiedlich für Sie sein. Vielleicht möchten Sie die Technik dafür nutzen, anders mit Stress umzugehen bzw. Ihr Stresslevel dauerhaft zu reduzieren? Möglicherweise setzen Sie das Training ein, um Ihre psychische Gesundheit prophylaktisch zu stärken? Vielleicht nutzen Sie die Entspannungsverfahren, um Ihre Aufmerksamkeit wieder absichtsvoller auf den aktuellen Augenblick lenken zu können? Womöglich möchten Sie mit einer Entspannungsübung Ihren (Arbeits)-Alltag hinter sich lassen und abends leichter einschlafen können? Oder Sie möchten einfach nur eine gute Zeit für sich haben?

Was auch immer Ihre Beweggründe sind, um an einem angeleiteten Entspannungstraining in einem geschützten Raum teilzunehmen. Ich lade Sie herzlich dazu ein.


Das Autogene Training und die Progressive Muskelentspannung sind zwei Entspannungsverfahren, die dem palliativ-regenerativen Stressmanagement zugeordnet werden. Beide Gesundheitskurse können in verschiedenen Formaten (achtwöchige Kursreihe, als Kompaktangebot am Wochenende oder als Onlinekurs besucht werden). Wichtig: Alle meine Kurse sind nach §20 SGB V bei den Krankenkassen zertifiziert und können bezuschusst werden. Durch ein regelmäßiges Anwenden dieser beider Techniken konnten u.a. folgende Wirkungsweisen nachgewiesen werden: 

  • Förderung des allgemeinen Wohlbefindens
  • Prävention von stressbedingten Erkrankungen
  • Eine gelassenere Grundhaltung im Alltag
  • Positive Auswirkungen auf Ängste und Unruhen
  • Reduktion von Schlafstörungen
  • Verringerung von Schmerzzuständen