Kurse 

Aktueller Hinweis

In Zeiten einer weltweiten Pandemie, der enormen Geschwindigkeit von Informationen durch Nachrichten, des Vermischens von Arbeit und Freizeit und gleichzeitiger sozialer Distanz, ist es besonders wichtig, auch etwas für sich selbst zu tun.

Um dies in einer guten und zeitgemäßen Form zu gewährleisten, biete ich derzeit alle Kurse in digitaler Form (per Live-Stream) an. Dabei möchte ich betonen, dass alle Inhalte der Präsenzkurse auch in die Onlineformate transportiert wurden und die Krankenkassen diese Onlinekurse in gleichem Maße bezuschussen. Darüber hinaus gibt es spezielle Kurszeiten am Nachmittag, die u.a. für Arbeitende von zu Hause aus (Homeoffice) geeignet sind.

Die Teilnahme ist für alle Kurse von jedem Computer, Laptop oder Tablet möglich. Sie brauchen dafür keine technischen Voraussetzungen. Nach der Anmeldung schicke ich Ihnen einen Link (Zoom) zu, mit dem Sie sich dann - entsprechend zu den Kurszeiten - einloggen können. Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.


Entspannungskurse

Spannung und Entspannung gehören zum Leben dazu und der Organismus wechselt ständig zwischen diesen beiden Zuständen. Ohne Spannung hätte der Mensch Probleme seinen Alltag zu bewältigen und Aufgaben zu erledigen. Wichtig ist es, die Entspannung folgen zu lassen und dem Körper seine benötigten Regenerationszeiten zu schenken.

Ich möchte Ihnen an dieser Stelle sehr gerne helfen, Entspannungsverfahren wie die Progressive Muskelentspannung oder das Autogene Training als Gesundheitsvorsorge zu erlernen. Als wichtiges Tool lernen Sie, Ihren Körper systematisch zu entspannen und so gesundheitlichen Einschränkungen vorzubeugen.

Durch ein regelmäßiges Anwenden systematischer Entspannungsverfahren steigt die Lebensqualität und Sie erhalten eine gelassene Grundhaltung im Alltag. Sowohl die Progressive Muskelentspannung als auch das Autogene Training können helfen, bereits auftretende körperliche Reaktionen wie beispielsweise Verspannungen, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, innere Unruhen zu durchbrechen und diese zu lindern. Damit setzen die beiden Entspannungsmethoden im Wesentlichen auf der Ebene des palliativ‐regenerativen Stressmanagements an. Im Verlaufe des Trainings wird durch regelmäßiges Üben die selbstständige Auslösung der Entspannungsreaktion für den alltäglichen Einsatz stabilisiert. Ihre Selbstbestimmtheit wird gestärkt und damit auch die Überzeugung, sich selber helfen zu können, wenn der Körper und die Seele Signale der negativen Stressbelastung senden.